Wie kann ich seriöse Immobilienmakler erkennen

Seriöse Immobilienmakler einfach erkennen

Seriöse Immobilienmakler finden

 

Das Wort „Makler“ wird in der heutigen Zeit von der Gesellschaft sehr oft negativ aufgegriffen. Der Grund hierfür ist, dass es tatsächlich einige „schwarze Schafe“ in unserer Branche gibt – wie in jeder anderen Branche auch. Einen Unterschied gibt es jedoch: der Begriff „Makler“ ist nicht geschützt. Demnach kann sich jeder als Immobilienmakler ohne jegliche Ausbildung bezeichnen. Dies führt dazu, dass die schwarzen Schafe in der Branche sich unzureichend mit ihrem Immobilienbestand beschäftigen. Sie geben Interessenten oft falsche Informationen und laden zu Massenbesichtigungen ein. Das führt natürlich dazu, dass der Beruf den Anschein erweckt, dass Makler mit wenig Aufwand hohe Provisionen verdienen. Jetzt stellt sich die Frage: woran erkenne ich seriöse Immobilienmakler?

 

Zertifizierungen als Beleg der Kompetenz

Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Makler Zertifizierungen seiner Expertise vorweisen kann. Zusätzlich sollte ein Makler Mitglied in seriösen Immobilienverbänden sein. Die IHK-Ausbildung zum zertifizierten Immobilienmakler und die Mitgliedschaft im Immobilienverband Deutschland (IVD) decken dabei die wichtigsten Bedingungen der Branche ab. Alle Mitglieder müssen ihre Kompetenz in Form einer Ausbildung oder eines Studiums vorweisen. Des Weiteren wird regelmäßig überprüft, ob der Makler oder das Unternehmen eine Berufs- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Der IVD fordert auch regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen, um die Qualität des Verbandes auf höchstem Niveau zu halten. In der Regel erkennen Sie die Mitgliedschaft anhand des IVD-Logos auf der Internetseite und weiteren Kommunikationskanälen des Maklers.

 

Das Leistungsspektrum seriöser Immobilienmakler

Weitere gute Eigenschaften eines vertrauenswürdigen Maklers erkennen Sie am Leistungsspektrum und an der Qualität dieser Leistungen. Dabei sollten Sie die Präsentation des bestehenden Immobilienportfolios begutachten und auf die Qualität prüfen. Werden Bilder professionell aufgenommen und dargestellt? Wird das Objekt und die Lage ausführlich beschrieben? Werden Preise gerechtfertigt und fair anhand von Analysen ermittelt?  Findet eine aktive Vermarktung der Immobilien statt? Werde innovative Technologien, wie beispielsweise virtuelle Besichtigungen, eingesetzt? Wenn Sie all diese Fragen mit Ja beantworten können, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie exzellent beraten werden.

 

Davon profitieren alle: das Makler-Netzwerk

Ein großes Netzwerk des Maklers ist für jedermann von großem Vorteil. Seriöse Immobilienmakler verfügen über ein weites Netzwerk. Sie haben bereits ein Netzwerk aus Suchinteressenten, welches zu einem schnellen Verkauf führen kann. Durch zufriedene Kunden und erstklassige Ergebnisse arbeiten auch Drittanbieter regelmäßig mit Maklern zusammen. Dieser enge Kontakt, z.B. zu Finanzierungspartnern oder Notaren, ist ein wichtiger Bestandteil des Makler-Netzwerks. Dadurch können bürokratische Schritte schnell abgewickelt werden, wodurch es schließlich zu einer schnellen Verkaufsabwicklung kommt. Durch Kompetenz, sehr gute Kundenbetreuung und erstklassige Ergebnisse bauen sich Makler über Jahre hinweg ein Netzwerk auf. Dieses dient Ihnen als Beleg für die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit des Maklers.

 

Sofern Sie nun all diese Fragen zweifelslos mit einem „Ja“ beantworten können, können Sie sich sicher sein, dass der Makler eine Menge Zeit und Geld in die Vermarktung Ihrer Immobilie stecken wird und eine hohe Kompetenz aufweist. Eine schlechte Zusammenarbeit oder Erfahrung mit einem Makler wird unter den zuvor genannten Bedingungen somit definitiv ausgeschlossen sein.

 

Maximilian Decker, CEO

Digitalisierung im Immobilienmarkt

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.